Erotische Treffen in Flensburg mit Escorts, Nutten, Huren, Sklavinnen, Dominas, Swingern uvm. vereinbaren

 

Finde die Top-Adresse in Flensburg (Schleswig-Holstein) für ein erotisches Treffen in Deiner Nähe. Schaue Dir die Profile unserer Inserenten an und nehme direkt Kontakt auf.

Suche

Person

Verfügbarkeit

Besonderheiten

Service allgemein

Spezieller Service

Flensburg an der Ostsee nahe Dänemark


Flensburg liegt an der Flensburger Förde und ist mit vielen schönen Sandstränden ein herrliches Urlaubsgebiet in Schleswig-Holstein. Teilweise befindet sich die Stadt in einem Tal, teilweise auf umgebenden Höhen wie dem Friesischen Berg und dem Marienberg. Das Ostufer Flensburgs gehört bereits zur Halbinsel Angeln.

Die Stadt liegt etwa 20 m ü. NN. Die Altstadt liegt im Tal bei 12 m und der höchste Punkt der Stadt befindet sich bei 63,7 m ü. NN.

Flensburg ist die drittgrößte Stadt in Schleswig-Holstein, wirkt aber mit ihren kleinen Gassen und Kapitänshäuschen sehr kuschelig. Auf dem Kapitänsweg, den Sie an einem Steuerrad-Motiv auf den Bodenplatten erkennen, lernen Sie wichtige historische Plätze und Gebäude kennen und auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit, die in keinem Reiseführer zu finden ist.

In Schleswig-Holsteins größter Privatbrauerei wird das Flensburger Pils hergestellt. Hier finden Führungen mit Bierverkostung statt. Das Brauwasser stammt aus einer eiszeitlich entstandenen Quelle, die sich direkt unter der Brauerei befindet. Durch den Bügelverschluss des Flensburger Pils hat die Brauerei umweltbewusst rund 130 Millionen Kronkorken gespart. Inzwischen ist die Brauerei als Anbieter von Bügelverschlussflaschen weltweit führend.

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts gab es noch 150 Spirituosengeschäfte. Flensburg galt als die Rumstadt Europas und der Rum wurde in alle Herren Länder exportiert. Der Rohrzucker kam seit dem 18. Jahrhundert aus Dänisch-Westindien, später von Jamaika, und wurde in Flensburg raffiniert. Das damals kleinste Rumhaus Johannsen ist heute das größte und älteste der Stadt und bietet 14 verschiedene Rumsorten an. Auch diese Firma kann besichtigt werden.

In Flensburg wurde der erste große Sexshop der Welt durch Beate Uhse gegründet,

eines der erfolgreichsten Erotikunternehmen in Europa, das mittlerweile in zehn Ländern seinen Kunden erotische Produkte anbietet.
Der Grundstein für das Unternehmen wurde 1946 mit einem Faltblatt zur Verhütung von Schwangerschaften gelegt. 1962 nach Gründung des Versandhandels wurde der erste Erotik-Shop der Welt in Flensburg unter dem Namen „Institut für Ehehygiene" gegründet. Der Konzern wuchs zunächst in den deutschsprachigen Ländern rasant, nach dem Börsengang 1999 als Beate Uhse AG aber auch international.

Flensburg, Schreckgespenst aller Autofahrer

Flensburg ist auch bekannt durch die Punktesammlung des Kraftfahrzeug-Bundesamtes.

Das KBA erteilt aber auch Typgenehmigungen und die Allgemeine Betriebserlaubnis für Kraftfahrzeuge und Fahrzeugteile.

Es führt das Fahreignungsregister (die sogenannte Verkehrssünderdatei), das Zentrale Fahrzeugregister, das Zentrale Fahrerlaubnisregister, das Zentrale Kontrollgerätkartenregister und stellt das Zentrale Verkehrs-Informationssystem ZEVIS (Halterdatei) bereit.

Zum Hotdog-Essen mal eben auf die andere Seite der Förde

Ein Imbiss mit Wikipedia-Eintrag – das ist „Annies Kiosk“. Hier gibt es leckeres dänisches Kulturgut mit Gurke. Die gelbe Hotdog-Bude mit rotem Schild an der dänischen Seite der Flensburger Förde mit Blick auf die Ochseninseln kennt fast jeder. Ein beliebter Stopp für Segler, um ihre Vorräte aufzufüllen, aber auch Hamburger kommen am Wochenende mal kurz auf einen Hotdog vorbei.

Der erotische Teil von Flensburg

Ostsee – Hafen – Matrosen – Rotlicht, auch wenn diese Suggestionskette in der heutigen Zeit nicht ganz mehr der Realität entspricht, denn Seefahrer haben schon lange keine Zeit mehr, über Tage ihre Freizeit mit Damen in Hafenkneipen zu verbringen, so sind die Überbleibsel aus dieser Zeit sicher noch vorhanden. Hafenstädte haben immer ein Rotlichtviertel. So verwundert es nicht, dass hier Prostituierte ebenso wie Bordelle und Erotikmärkte vorhanden sind. Ob nun für die Matrosen oder die Einheimischen, dieses bleibt dahingestellt.