Erotische Treffen in Kassel mit Escorts, Nutten, Huren, Sklavinnen, Dominas, Swingern uvm. vereinbaren

 

Finde die Top-Adresse in Kassel (Hessen) für ein erotisches Treffen in Deiner Nähe. Schaue Dir die Profile unserer Inserenten an und nehme direkt Kontakt auf.

Suche

Person

Verfügbarkeit

Besonderheiten

Service allgemein

Spezieller Service

Kassel, die Documenta und andere Sehenswürdigkeiten

Kassel ist nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt in Hessen. 200.000 Einwohner zählte man im Jahr 2015. Im Jahre 1277 war Kassel die Hauptstadt der Landgrafschaft Hessen, von 1567 an bis 1803 von Hessen-Kassel und danach bis 1866 des Kurfürstentums Hessen. Auch deshalb wohl zeugen zahlreiche Schlösser und Residenzen von dieser Zeit im Prunk, wie die Orangerie in der Karlsaue, das Schloss Wilhelmshöhe und der Bergpark. Alle 5 Jahre veranstaltet Kassel die Documenta, in der zeitgenössische Kunst bestaunt werden kann. Deshalb trägt die Stadt seit 1999 den Namen „Documentastadt“. Westlich von Kassel liegen die Kasseler Berge, durch die sich die Autobahn A7 schlängelt. Sie weist für deutsche Mittelgebirge schon eine fast beeindruckende Steigung und Gefälle mit 8% auf und liegt damit in der Hitliste der gefährlichsten Wegstrecken der Welt für Lkw auf Platz 10.

Sehenswürdigkeiten in Kassel

Ein Muss für jeden Besucher der Stadt ist die im westlichen Teil der Stadt gelegene Parkanlage (im Habichtswald), der Bergpark Wilhelmshöhe. Der größte angelegte Park Europas wurde im Jahre 2013 zum Weltkulturerbe erklärt und zieht Jahr für Jahr 10.000e von Besuchern an. Im Park gelegen sind das Schloss Wilhelmshöhe, die Löwenburg und der Herkules, das Wahrzeichen der Stadt. Der Bergpark Wilhelmshöhe ist auf dem 48. Platz unter den Top 100 Sehenswürdigkeiten in Deutschland gelistet. Bereits im Jahr 1700 wurde der Bau des Bergparks von Landgraf Karl als barocke Parkanlage begonnen. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde er dann teilweise zu einem englischen Landschaftsgarten umgestaltet. In den Sommermonaten finden hier zweimal wöchentlich die sehenswerten Kasseler Wasserspiele statt, die sehr eindrucksvoll sind.


In früheren Jahren, als es die Avus und den Nürburgring noch nicht gab, fanden hier berüchtigte Bergrennen von 1923-1927 statt, sowohl als Autorennen wie auch als Motorradrennen. Caracciola, Jörns oder Rosenberger trugen sich hier in die Geschichtsbücher als Sieger ein.

Die Karlsaue und die Fuldaaue

In der Kasseler Fulda-Niederung befinden sich die wunderschön angelegten Parks Karlsaue und Fuldaaue. Gemeinsam bilden diese beiden unmittelbar benachbarten Parks eine der größten innerstädtischen Parkanlagen und eines der weitläufigsten parkartigen Naherholungsgebiete ganz Deutschlands. In den Jahren 1955 fand in der Karlsaue und im Jahr 1981 fand in der Fuldaaue die Bundesgartenschau statt. Die Karlsaue befindet sich dabei im Gebiet des Stadtteils Südstadt. Sie ist eine ursprünglich barocke, innerstädtische Parkanlage am westlichen Fuldaufer. Sie reicht bis an die Innenstadt von Kassel und an den Friedrichsplatz heran. Die Parkanlage, die auf dem flachen Gelände einer ehemaligen Fuldainsel angelegt wurde, beinhaltet zahlreiche künstlich angelegte Gewässer, wie Teiche, Seen und Gräben, die die barocke Grundkonzeption der Anlage heute noch besonders gut veranschaulichen. Auf ausgebauten Wegen kann man die Anlage durchwandern und gelangt über Fußgängerbrücken in die Fuldaaue. In der Karlsaue befindet sich dann die schon angesprochene Orangerie mit dem Museum für Astronomie und Technikgeschichte, dem Marmorbad sowie der Blumeninsel Siebenbergen. Ein Besuch lohnt sich garantiert!

Die Fuldaaue (auch Buga genannt, nach der Bundesgartenschau) befindet sich an der Karlsaue, gegenüberliegend dem Fuldaufer, und wurde 1981 zur Bundesgartenschau auf dem Gelände eines alten Kieswerks angelegt. Das jetzige Naturschutzgebiet ist mittlerweile für viele seltenen Vögel ein willkommener Lebensraum geworden. Der südwestlichere Teil der Aue dient der Freizeitnutzung. Ein Damm trennt die beiden Teile und bietet den Vögeln ausreichenden Schutz.

Der erotische Teil von Kassel

Da wir gerade über Vögeln gesprochen haben, liegt der Hinweis darauf, dass in Kassel auch viel menschlichere Dinge angeboten werden, sehr nah. Ob Sie allein oder mit Partnerin eine Gelegenheit suchen, Erotik zu erleben, müssen Sie entscheiden. Zur Verfügung stehen Ihnen aber zahlreiche Möglichkeiten. Ob Sie nun ein Bordell besuchen möchten oder eine Prostituierte suchen, den Abend in einem Swingerclub verbringen möchten, einen Nightclub oder einen Erotik-Markt besuchen möchten, in Kassel ist alles vorhanden. Wir vom Team Erotik-Cityfuehrer.de wünschen Ihnen viel Vergnügen, ob nun in der Fuldaaue oder im Swingerclub.