Erotische Treffen in Karlsruhe mit Escorts, Nutten, Huren, Sklavinnen, Dominas, Swingern uvm. vereinbaren

 

Finde die Top-Adresse in Karlsruhe (Baden-Wuerttemberg) für ein erotisches Treffen in Deiner Nähe. Schaue Dir die Profile unserer Inserenten an und nehme direkt Kontakt auf.

Suche

Person

Verfügbarkeit

Besonderheiten

Service allgemein

Spezieller Service

Das Leben von Anny, Prostituierte in Karlsruhe

Anny lebt in Karlsruhe, ist eine Prostituierte im Bordell und gelegentlich in einem Swingerclub, mit tollen Körpermaßen und durch ihre Freundlichkeit ihren körperlichen Einsatz mit einem Kundenstamm, der ihr ein sehr gutes Einkommen sichert.

Annys erster Freund – die große Liebe

Angefangen hatte alles in Karlsruhe. Sie war 15 und hatte das erste Mal mit ihrem damaligen Freund geschlafen und sie hatte schlagartig daran Gefallen gefunden. Sie liebte es, sein Glied in den Händen zu halten, wenn es hart war und stand. Sie liebte es auch, wenn sie ihn im Mund verwöhnen konnte und er in ihm kam. Nichts war ihr unangenehm, nein, sie war neugierig und wollte alles erleben, alles spüren und alles erfahren. Da Benny ihr erster Freund war und natürlich ihre erste große Liebe, die niemals enden sollte, brach für sie eine Welt auseinander, als er alles mit ihr beendete und sie ihn schon 2 Wochen später beim Einkaufen mit dieser dummen Tussi sah. Sie knutschten ungeniert im Rewe und in ihr kam es hoch und etwas wandelte sich in ihr. War sie vorher traurig und verzweifelt, so kehrte es sich jetzt um in Aggressivität und Rachegefühle. Schon am nächsten Wochenende, obwohl es in ihr gefühlsmäßig ganz anders aussah, “bretzelte“ sie sich total auf mit hautengem Body, tiefem Ausschnitt und fast schon etwas zu viel Schminke im Gesicht. Sie tanzte allein im Club und es dauerte natürlich nicht lange und ein Typ tanzte mit ihr. Sie machte ihn tierisch an, denn sie wollte nur Rache an Benny nehmen, umgarnte ihn und machte ihn an. Er sprang natürlich auf sie an und es fiel Anny nicht sehr schwer, ihn zu überreden, in den Club zu gehen, in dem Benny immer verkehrte.

Kaum dort angekommen, tanzten sie bereits anmachend auf der Tanzfläche. Aus den Augenwinkeln sah sie Benny, der sie dabei beobachtete, wie dieser Typ hinter ihr stand und sie unter ihrem Top an den Brüsten betastete. Kurze Zeit später gingen sie auf den Parkplatz und sie taten es auf der Motorhaube seines Pkw, dessen Blech noch warm war vom noch kurz zuvor gelaufenen Motor. Sie fühlte, dass Benny sie beobachtete, als er in sie eindrang, doch sie wollte es. Er sollte mehr leiden als sie!

Anny wird Prostituierte und Hure

Diese Erfahrung und danach noch viele mehr, die immer darauf abzielten, Männer rumzukriegen für das Bett, eine Nacht mit ihnen zu verbringen und dann den nächsten zu suchen, prägten Anny wohl 5 Jahre. Nie hatte sie einen festen Freund über mehrere Monate. Dann traf sie Judith, die toll rausgeputzt im Café neben einem Erotikmarkt saß. Sie unterhielten sich bei einem Latte Macchiato und sie erzählte Anny, dass sie abwechselnd als Prostituierte und Hure oder als Domina in einem SM-Studio und einem Bordell tätig ist, in dem es auch Sklavinnen gibt. Als sie erfuhr, was Judith im Monat verdiente mit dem, was sie mehr oder weniger als Vergnügen kostenlos anbot, war der Entschluss schnell gefallen – sie wollte auch als Hure, Prostituierte oder Dirne arbeiten. Einige Wochen arbeitete sie neben Judith an Wochenenden im gleichen Bordell, dann trennten sich ihre Wege, da ihre Freundin einen Swingerclub oder ein eigenes Bordell eröffnen wollte. Nun war Anny aber auch schon so eingearbeitet, dass sie gut und ohne Probleme selbst klar kam. Inzwischen ist Anny seit 6 Jahren eine Hure, Prostituierte und bei Auszeiten Domina in einem anderen SM-Studio. Es geht ihr gut!