Suche

Person

Verfügbarkeit

Besonderheiten

Service allgemein

Spezieller Service

Ihre Suche wird ausgeführt..

Erotische Massagestudios - der Genuss steht im Vordergrund

In wohl allen größeren Städten Deutschlands gibt es inzwischen zu den bekannten erotischen wie sexuellen Möglichkeiten neben dem Bordell, dem Escort-Service und dem SM-Studio auch die Möglichkeit, ein Massagestudio zu besuchen. Hier stehen nicht der Sex, die Vereinigung und der Geschlechtsakt im Vordergrund, sondern vielmehr der Genuss der Berührung, das Zeitnehmen für die Entspannung und das Erleben von Erotik. Nehmen Sie sich also Zeit, wählen Sie in der Masse der Angebote in diesem Bereich also die Massage, die Ihnen zusagt.

Einige Massagearten als Beispiele

Nuru-Massage: Sie ist eine sehr feuchte Angelegenheit, denn beide Personen aalen sich praktisch im Nuru-Öl, welches geruchs- und geschmacksneutral ist. Das Nuru-Öl wird in Japan aus einer Alge gewonnen.

Tantra-Massage: Die verschiedenen Arten der Tantra-Massagen umfassen meist auch die Massage der weiblichen beziehungsweise männlichen Geschlechtsorgane, wobei dann die Bezeichnungen Yoni-Massage und Lingam-Massage verwendet werden, ebenso wie die Massage des Analbereiches und der Prostata. Dabei besteht kein direkter Zusammenhang zum traditionellen Tantra, denn der Begriffsinhalt ist nicht allgemeingültig geklärt.

Die Prostatamassage: Sie bezeichnet das gezielte Reizen der Prostata als Handlung zur gezielten Gewinnung von Prostatasekret, welches als manuelle Methode zur Spermagewinnung als Sexualpraktik zur sexuellen Stimulation genutzt wird. Weitere Begriffe sind Prostatastimulation, Prostatadrainage oder auch die griechische Massage.

Viele weitere Spielarten der erotischen Massage gibt es aber zudem noch, ob nun mit diversen Hilfsmitteln oder dem Körper der Massierenden mit ihren Brüsten oder anderen Teilen ihres Körpers.